Miniaturenland - Exklusiver Shop für Dark Sword (Darksword) Miniaturen in Deutschland

Wir sind exklusiver Direktimporteur von Dark Sword (oder Darksword) Miniaturen. Dark Sword ist ein Hersteller von hochwertigen und exklusiven Miniaturen für den Tabletop- und Rollenspielmarkt. Die Miniaturen sind inspiriert von den großen Fantasykünstlern Larry Elmore, Keith Parkinson, Clyde Caldwell und Jeff Easley. Modelliert werden die Miniaturen von Tom Meier, Dennis Mize und Dave Summers, also den Top-Skulpteuren der Branche. Miniaturenland ist der einzige Importeur in Deutschland und beliefert Shops wie Endkunden.

Sprachversion

Versandkosten

Miniaturenland bemüht sich um Transparenz und kundenfreundliche Versandbedingungen. Der Käufer zahlt daher bei Bestellungen bis 50 Euro lediglich einen pauschalen Anteil an den tatsächlichen Verpackungs- und Versandkosten in Abhängigkeit von der von ihm gewählten Zahlungsart. Die Höhe der jeweiligen Pauschale beträgt gegenwärtig:

Bei Zahlung mittels Vorkasse: 3 Euro
Bei Zahlung mittels Paypal: 6 Euro
Bei Zahlung mittels Nachnahme: 10 Euro (zzgl. Nachnahmeentgelt DHL i.H.v. z.Z. 2 Euro)

Bei Bestellungen ab 50 Euro entfällt die Versandkostenpauschale in Deutschland (ab 80 Euro europaweit).

Internationaler Versand ist nur gegen Paypal-Zahlung möglich. Die Pauschale beträgt 8 Euro.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Nachnahme-Sendungen aus technischen Gründen nur vollständig ausgeliefert werden können und bei Rückstand eines oder mehrerer Artikel eine Verzögerung des Versands von bis zu 4 Wochen eintreten kann (abhängig vom Status der Nachlieferungen aus den USA).

Allgemeine Geschäftsbedingungen der

Miniaturenland
Kiesewetter & Zöller GbR
Dompfaffweg 3
64291 Darmstadt
Tel.: 0178/ 182 282 -0 oder -1
Fax: 06150 / 542549

§ 1 Allgemeines und Geltungsbereich

1.) Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen.
2.) Verbraucher i.S.d. Bedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer gemäß Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Kunden sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.
3.) Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss

1.) Unsere Angebote, auch in unserem Internet-Shop, sind freibleibend. Änderungen der Produkte insbesondere in Form, Farbe und/oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.
2.) Mit der Bestellung einer Ware erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Ware erwerben zu wollen. Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang bei uns anzunehmen. Die Annahme kann entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware an den Kunden erklärt werden.
3.) Bestellt der Verbraucher die Ware auf elektronischem Wege, werden wir den Zugang der Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbestätigung kann mit der Annahmeerklärung verbunden werden.
4.) Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer. Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird zurückerstattet oder ein Alternativprodukt vorgeschlagen. Sollte dem Kunden dieses nicht zusagen, erhält er die Gegenleistung zurückerstattet.
5.) Angaben, Abbildungen und Leistungsbeschreibungen, die in Prospekten, Katalogen, Rundschreiben, Anzeigen oder Preislisten in digitaler oder gedruckter Form enthalten sind, haben rein informativen Charakter. Für ihre Richtigkeit wird keine Gewähr übernommen. Hinsichtlich der Art und des Umfangs der Lieferung sind allein die in der Auftragsbestätigung enthaltenen Angaben verbindlich.

§ 3 Rückgabe- und Widerrufsrecht

1.) Der Verbraucher hat ein Widerrufs- und Rückgaberecht gemäß den gesetzlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland.
2.) Er kann die Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. per Brief, Fax oder E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Das Rückgaberecht kann nur durch Rücksendung der Ware ausgeübt werden; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.
3.) Auch im Falle des Widerrufs ist der Verbraucher zur Rücksendung der Ware verpflichtet.
4.) Die Kosten der Rücksendung trägt bei Ausübung des Rückgabe- und Widerrufsrechts bei einem Bestellwert bis zu 40 € der Verbraucher, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten Ware. Bei einem Bestellwert über 40 € hat der Verbraucher die Kosten der Rücksendung nicht zu tragen (nur für den Versandbereich innerhalb der BRD), die ursprünglichen Versandkosten werden nicht erstattet.
5.) Unfrei eingesandte Rücksendungen können nicht angenommen werden. Bitte frankieren Sie Ihre Rücksendung ausreichend und verwenden möglichst unsere Transportverpackung.
6.) Wir behalten uns vor, vom Verbraucher Wertersatz sowohl für beschädigte als auch für bestimmungsgemäß gebrauchte Ware zu verlangen. Den Wertverlust, der durch die Nutzung dazu führt, dass die Ware nicht mehr als neu verkauft werden kann, hat der Verbraucher zu tragen. Bei erheblichen Verschlechterungen kann dies bis zur Begründung des vollen Kaufpreises führen.
7.) Das Rückgabe- und Widerrufsrecht besteht nicht bei Sonderanfertigungen oder Waren, die wegen ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Packs und Sets können nur vollständig retourniert werden. Es besteht außerdem nicht bei Lieferungen ins Ausland.

§ 4 Vergütung

1.) Der angebotene Kaufpreis ist bindend. Wir liefern nur bei Vorkasse, Nachnahme und Bezahlung über Paypal sowie an Unternehmer nach Absprache gegen offene Rechnung.
2.) Im Kaufpreis ist grundsätzlich die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.
3.) Beim Versendungskauf versteht sich der Kaufpreis zuzüglich einer Versandkostenpauschale. Diese richtet sich nach der vom Kunden gewählten Zahlungsart und beträgt 5 € bei Vorkasse, 6 € bei Bezahlung über Paypal, 7 € bei Versand gegen offene Rechnung und 7 € bei Nachnahme.

§ 5 Zahlungsverzug

1.) Der Verbraucher hat während des Zahlungsverzugs die Geldschuld in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu verzinsen, der Unternehmer mit 8% über dem Basiszinssatz. Gegenüber dem Unternehmer behalten wir uns vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

1.) Bei Verträgen mit Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Bei Verträgen mit Unternehmern besteht Eigentumsvorbehalt bis zum Ausgleich sämtlicher Forderungen aus dem laufenden Vertragsverhältnis.
2.) Der Kunde wird während der Dauer des Eigentumsvorbehalts über die Ware nur mit unserer schriftlichen Zustimmung verfügen. Bei Zugriffen Dritter, insbesondere bei Pfändungsversuchen, wird der Kunde uns unverzüglich schriftlich informieren und den Dritten auf den Eigentumsvorbehalt hinweisen.
3.) Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, vom Vertrag zurückzutreten.

§ 7 Gefahrübergang

1.) Ist der Käufer Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Sache an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Käufer über.
2.) Ist der Käufer Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf den Käufer über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist.
3.) Hat der Käufer eine Lieferadresse außerhalb Deutschlands angegeben, trägt er die Verantwortung für den Verlust oder die Beschädigung auf dem Postweg. Wünscht der Käufer eine Transportversicherung, ist dieser Wunsch explizit anzuzeigen und entstehende Kosten separat zu tragen. Nur in diesem Fall übernimmt Miniaturenland Verantwortung für auf dem Versandweg entstandene Beschädigungen oder Verluste. Der Versand ins Ausland zur Standardpauschale erfolgt grundsätzlich unversichert, der Käufer akzeptiert dies.

§ 8 Lieferzeit

1.) Wir liefern die Ware gemäß den getroffenen Vereinbarungen und sind berechtigt, in zumutbarem Umfang Teilleistungen zu erbringen und diese zu fakturieren.
2.) Sind wir aufgrund von Betriebsstörungen, Arbeitsausständen, Aussperrungen, behördlichen Anordnungen oder anderen Fällen höherer Gewalt ohne eigenes oder zurechenbares Verschulden vorübergehend daran gehindert, die Ware zum vereinbarten Termin zu liefern, verlängern sich die Termine und Fristen um die Dauer der Behinderung. Dauert eine Behinderung länger als 8 Wochen an, können beide Vertragspartner vom Vertrag zurücktreten.

§ 9 Gewährleistung

1.) Ist der Käufer Unternehmer, leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
2.) Ist der Käufer Verbraucher, so hat er zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.
3.) Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.
4.) Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.
Verbraucher müssen uns innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, über offensichtliche Mängel schriftlich unterrichten. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei uns. Unterlässt der Verbraucher diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Monate nach seiner Feststellung des Mangels. Dies gilt nicht bei Arglist des Verkäufers. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Verbraucher. Wurde der Verbraucher durch unzutreffende Herstelleraussagen zum Kauf der Sache bewogen, trifft ihn für seine Kaufentscheidung die Beweislast. Bei gebrauchten Gütern trifft den Verbraucher die Beweislast für die Mangelhaftigkeit der Sache.
5.) Wählt der Kunde wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu. Wählt der Kunde nach gescheiteter Nacherfüllung Schadensersatz, verbleibt die Ware beim Kunden, wenn ihm dies zumutbar ist. Der Schadensersatz beschränkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache. Dies gilt nicht, wenn wir die Vertragsverletzung arglistig verursacht haben.
6.) Für Unternehmer beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Für Verbraucher beträgt die Gewährleistungsfrist zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Kunde uns den Mangel nicht rechtzeitig angezeigt hat (Ziffer 4 dieser Bestimmung).
7.) Ist der Käufer Unternehmer, gilt als Beschaffenheit der Ware grundsätzlich nur die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart. Öffentliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsgemäße Beschaffenheitsangabe der Ware dar.
8.) Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.

§ 10 Haftungsbeschränkungen

1.) Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Gegenüber Unternehmern haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.
2.) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.
3.) Schadensersatzansprüche des Kunden wegen eines Mangels verjähren nach einem Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn uns grobes Verschulden vorwerfbar ist, sowie im Falle von uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.

§ 11 Datenschutz

1.) Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes BDSG machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 BDSG verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht weitergegeben.
2.) Wir nutzen die erhobenen Daten nur zum Zweck der Vertragsabwicklung, Kundenbetreuung sowie Markt- und Meinungsforschung. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu. Ihm steht das Recht auf jederzeitigen Widerruf der Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu.

§ 12 Schlussbestimmungen

1.) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
2.) Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz, bzw. Darmstadt. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.
3.) Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Stand 20.08.2006

Newsletter

Melden Sie sich hier für News per Mail an oder ab. E-Mail-Adresse:

News

Derzeit am beliebtesten:

Most Popular

Dieser Artikel wurde zuletzt am häufigsten in unserem Shop bestellt. Weitere beliebte Artikel: hier klicken.
 

 

Exklusiver Dark Sword Miniatures Shop Deutschland

Sie sind Händler oder haben einen Fantasy-Shop? Nehmen Sie gleich Kontakt auf und fragen Sie nach unseren Händlerkonditionen.

Dark Sword Miniatures Import und Großhandel

Service für Händler
Exklusiver Komfortbereich:
Melden Sie sich direkt an oder nehmen Sie Kontakt auf!

Sie sind Händler oder haben einen Fantasy-Shop? Nehmen Sie gleich Kontakt auf und fragen Sie nach unseren Händlerkonditionen.

Miniaturenland - Der Shop für Dark Sword Miniaturen in Deutschland